Keratinhaarglättung

Endlich Schluss mit krausem, kriseligem Haar!
Mit unserer Keratinhaarglättung haben Sie ein wirksames Mittel gegen kriseliges Haar und müssen dennoch nicht auf natürliche Locken oder die Glättung Ihrer Haare verzichten. Hier sehen Sie einige Beispiele für normale Haarglättungen, Glättung nach chemischer Eigenbehandlung und einer indischen Kundin.

Fragen und Antworten – Was Sie über Keratinhaarglättung wissen sollten!

Hier haben wir für Sie die häufigsten Fragen, die uns Kunden immer wieder stellen, zusammengetragen und beantwortet.

Was ist eine Keratinhaarglättung ?

Die Keratinhaarglättung ist eine Behandlung auf Basis von Keratin, es baut das Haar auf und macht es weich, es beseitigt Krause und glättet dadurch das Haar.

Werden die Haare mit der Keratinhaargättung glatt gezogen?

Ja und Nein, unsere Keratinhaarglättung macht Ihre Haare nur so glatt wie Sie es wünschen, Sie macht das Haar vor allem samtiger und weicher und erleichtert dadurch das Trocknen und Glätten. Besonders gut funktioniert dies bei sehr angegriffenen Haaren.
Dadurch, dass unsere Keratinhaarglättung ein sehr naturbelassenes Produkt ist, wirkt Sie bei einem sehr gesunden Haar weniger stark als bei einem sehr angegriffenen Haar.
D.h. je stärker die Schädigung Ihres Haares ist, um so größer ist in der Regel der Erfolg der Keratinhaarglättung, bis hin zu einem optisch ganz gesunden Haar.

Kann die Keratinhaarglättugn auf allen Haartypen verwendet werden?

Ja, die Behandlung kann auf allen Haartypen angewendet werden, auf gefärbten, chemisch geglätteten, blondierten oder natürlichen Haaren und Haaren mit Strähnen. Es ist sogar so, dass der größt spürbare Erfolg bei sehr kaputten Haaren erreicht wird.
Wichtig ist jedoch, dass die Haare vorher nicht mit Silikonhaltigen Pflegemitteln behandelt wurden, diese verkleben die Haare von aussen, und verhindern somit das eindringen unserer Keratinhaarglättung.

Dürfen die Haare vor der Behandlung zur Biokeratin-Glättung gefärbt werden?

Ja, es sollten jedoch ca. 5 Tage zwischen der letzten Färbung und der Keratinhaarglättung liegen, da die Haarfarbe erst nach ca 3-5 Tagen komplett ausgehärtet ist. Dennoch kann es sein das sich eine Farbe durch die Keratinhaarglättung um ca. einen halben Ton aufhellt.

Dürfen die Haare gleich nach der Biokeratin-Behandlung gewaschen werden?

Ja, die Haare werden sogar bei uns im Geschäft nach der Keratinhaarglättung gewaschen, danach bekommen Sie noch eine Versiegelung auf die Haare, und die Haare werden anschließend getrocknet.

Welche Produkte soll ich nach der Keratinhaarglättung verwenden?

Um die Qualität der Behandlung zu erhalten, bekommen Sie zu jeder Keratinhaarglättung die passenden Pflegeprodukte mit nach Hause.

Darf ich nach der Behandlung mit der Keratinhaarglättung im Pool schwimmen?

Die ersten 2 Tage nach der Behandlung ist es besser, nicht im Pool oder im Meer zu baden. Wenn doch, ist es wichtig die Haare nach dem Bad im Pool oder im Meer sehr gut auszuspülen und Sie mit dem Keratin Shampoo, zu waschen. Nach dem Shampoo sollte immer die Keratinpflegecream aufgetragen werden.

Ist die Behandlung mit der Keratinhaarglättung dauerhaft?

Nein, die Behandlung ist nicht dauerhaft, sie vergeht im Laufe der Monate nach und nach. Die Behandlung kann bis zu 3 Monate oder auch länger anhalten. Das hängt vom Haartyp und der Pflege danach ab. Die Praxis hat jedoch gezeigt, dass Kunden die das Keratin Shampoo und die dazugehörige Keratin Cream benutzen, deutlich länger von der Glättung haben, zum Teil bis zu 6 Monaten.

Wann kann ich die Keratinhaarglättung wiederholen?

Nach Bedarf, da es sich um eine intensive Pflegebehandlung handelt, verbessert sich das Ergebnis mit jeder Anwendung.

Sie haben noch weitere Fragen?

Ein persönliches Gespräch ist Ihnen lieber?
Dann freuen wir uns auf Ihren Anruf !